Photo: Mark Albertsen

Die aus Polen stammende Kulturgeographin Kat Pfeiffer hat Jazz Context gegründet. Sie absolvierte ihr Masterstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie studierte auch in Polen und Italien und spricht fließend Polnisch, Deutsch und Italienisch. 2010 zog sie nach London, wo sie als mehrsprachige Dolmetscherin ihr Geld verdient. Kat Pfeiffer verbindet einen rationalen Intellekt mit besonderer Kreativität zu einer außerordentlichen Mischung: sie besitzt einerseits profunde Musikkenntnisse und vermag sich andererseits sowohl über Gesang als auch über die Fotografie künstlerisch auszudrücken.

Die Fotografie hatte sie als Kind einst an der Seite ihres Vaters gelernt. Der Duft des Entwicklers ist eine ihrer prägenden Kindheitserinnerungen. Als sie nach der Schule begann, als junge Journalistin zu arbeiten, führten sie die ersten Arbeiten in die Musik- und Kulturszene ihrer polnischen Heimat. Mit dem vom Vater ausgeliehenen analogen Fotoapparat Zenit-E (den sie bis heute noch benutzt) ging sie zu den Rock-, Punk- und Jazzfestivals, um darüber zu schreiben und zu fotografieren. In diesen vordigitalen Zeiten lernte sie, die Filmpatronen blind, beiden Händen und die Kamera tief in der Tasche vergraben zu wechseln. Ihr Vater und die Fotografin in der Redaktion unterstützten sie beim Entwickeln der Filme und der Fotografien, die später veröffentlicht wurden. Heute fotografiert Kat mit der DSLR Canon und hat längst die Magie der digitalen Fotografie für sich. Sie mag Farben, aber ihre Fantasie malt immer noch in Schwarz-Weiß. Ihre Lieblingslinse ist ein 85 mm, f 1,8.

Ihre größte Leidenschaft gehörte jedoch schon immer der Musik – am liebsten steht sie als Frontfrau auf der Bühne mit einer Band im Rücken. Die schönsten Erinnerungen verbindet sie mit dem mehrfach ausgezeichneten Teatr Modrzejewskiej in ihrer polnischen Heimatstadt Legnica (deutsch Liegnitz). Hier konnte sie alle ihre Leidenschaften entwickeln: Gesang, Schreiben, Fotografie, Schauspiel. Tagsüber arbeitete sie im Büro des Theaters, machte Marketing und PR für die größten Schauspieler und Musiker der polnischen Theater- und Konzertszene, die sie demütig bewunderte und von denen sie viel lernen konnte.

Jazz Context ist ein internationales Musikprojekt und darüber hinaus eine Initiative zur Förderung der Fotografie. Jazz Context möchte eine interkulturelle Brücke sein, die britische Jazzmusiker und ihr Publikum mit denen des europäischen Kontinents zusammenbringen möchte. Denn Jazz ist international und wird über Länder- und Kulturgrenzen hinweg verstanden. Jazz Context möchte aber auch die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft erreichen, um ihnen über die Musik kulturelle und ethische Werte zu vermitteln.